Schüler Online Magazin der Theeltalschule Lebach

Subscribe

Archive for the ‘Lustiges’

Abschlusszeitung 10d/e

Juni 30, 2009 By: admin Category: Lustiges No Comments →

LehrerInnen
Ordne die folgenden Eigenschaften oder Kommentare den LehrerInnen richtig zu: (weiterlesen …)

Lehrer sein

Oktober 08, 2008 By: admin Category: Lustiges No Comments →

…ist schwer

Von zwei Seiten gesehen

Greift er hart durch, so ist er ein rücksichtsloser, reaktionärer Pauker. – Redet er mit den Schülern über deren Fehlverhalten, kann er sich wohl nicht anders durchsetzen.

Gesteht er eigene Fehler ein, ist seine Fachkompetenz zweifelhaft. – Gibt er eigene Fehler nie zu, mangelt es ihm an Persönlichkeit. (weiterlesen …)

Logbuch 10d

Juni 25, 2008 By: admin Category: Lustiges 1 Comment →

Abschlusszeitung der Klasse 10d/2008

… nur Auszüge

Eine Stunde mit…
Herrn W.:
Herr W. kommt in den Chemie-/Physiksaal:
„Hefte von der Bank, Blatt raus!“
Schüler: „Ohhh näääääää, Herr W., ist das Ihr ERNST?“
Herr W.: „ Nur drei Leute pro Bank, Gard nach vorne! Zwei Zentimeter in den Gang rücken.“
Er schiebt Overheadprojektor zur Seite und säubert ihn, legt Folie auf: (weiterlesen …)

Geschützt: 10f Royal

Juni 18, 2008 By: admin Category: Lesen, Lustiges Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Dieser Beitrag ist passwortgeschützt. Um ihn anzusehen, trage das Passwort bitte hier ein:

Zwei Männer

November 28, 2006 By: admin Category: Lustiges 2 Comments →


Zeichnung: Anne-Cristine Weber

Viele von euch kennen die Geschichte von Günter Weisenborn: Zwei Männer. Sie retten sich vor einer Überschwemmung auf ein Schilfdach. Dort hegen sie Mord- und Selbstmordgedanken. Eine Zigarette spielt eine große Rolle. Vielleicht habt ihr auch mal eine Inhaltsangabe schreiben müssen…
Die folgende enthält einige hübsche Stilblüten

Inhaltangabe
In der Geschichte “Die zwei Männer” von Günther Weisenborn geht es um zwei Männer, die gegen das Hochwasser in Argentinien kämpfen und es auch besiegen.
Im Februar, als der Wolkenbruch ein Ende gefunden hat, steht alles unter Wasser, die ganzen Teefelder und die Häuser. Der Arbeiter und der Bauer sitzen auf einer Maiskiste. Die Frau des Arbeiters stirbt, als sie die Hände zur Heiligen Madonna erhieb, denn sie konnte sich nicht mehr an ihrem Mann festhalten und ertrank. Doch dann schwillt der Strom an und es donnert. Als er ankam, steigt der Wasserspiegel ohne zu stoppen. Gegen Abend klettern die Männer auf das Schilfdach, denn sie stehen bis zum Bauch im Wasser. Das Dach schwimmt zum Tal. Am Morgen wird dem Arbeiter klar, dass das Dach zwei Männer nicht aushalten wird, also kommt er auf die Idee den Farmer über Board zu werfen. Doch bevor er ihn runterschmeißen kann, zückt der Bauer seine letzte Zigarette und teilt sie mit dem Arbeiter. So entwickelt sich die Freundschaft. Keiner will den anderen mehr runterstoßen.
Als sie dann am nächsten Morgen an Land treiben, suchen sie den Boden nach Schlangen ab und legen sich auf einen Neuanfang fest.